.

Produkte

Roboterbaureihe RTE 400

igm RTE497

Mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Schweißrobotern und in der Planung von Produktionsanlagen zeigen sich in einer umfangreichen Palette von Systemmodulen – das Hauptmodul ist die igm Roboterbaureihe RTE 400.

Für die igm-Roboter typischen Vorteile:

  • Überlegene Programmiertechnik sowohl mit Programmierhandgerät K6 als auch beim Offline-Teachen.
  • Großer Arbeitsbereich und beste Zugänglichkeit zu den Nahtpositionen dank einer optimalen Achsgeometrie und Aufnahme der Schweißbrenner in der als Hohlwelle ausgebildeten Handgelenksachse.
  • Sämtliche Kabelzuführungen erfolgen durch Getriebe-Hohlwellen innerhalb der Roboterarme.
mehr lesen

Robotersteuerung RCE + K6

01_igm_control_K6-de_001

Konzept des RCE-Steuerungssystems

Die Steuerung ist ein vollständig digitales System. Das heißt, es sind nur digitale Signalprozessoren (DSP) und keine analogen Komponenten in den gesamten Steuerungsprozess eingebunden. Alle Steuerungskomponenten (Schaltschrank, Stromquelle, jede Achse und das Programmierhandgerät PHG) sind über ein digitales Bussystem miteinander verbunden.

Ein voll digitales System bringt folgende Vorteile:

  • Keine Beeinflussung durch Umgebungseinwirkungen wie induktive Felder der Stromkabel
  • Rasche Reaktion dank schneller Busverbindung > weiche Roboterbewegung
  • Absolute Wiederholbarkeit der Schweißergebnisse > höchste Konsistenz in der Schweißqualität
  • Leichte Diagnosemöglichkeit des gesamten Steuerungssystems > keine Spezialinstrumente nötig
mehr lesen

Softwaremodule

01_igm_i4i_Daily Report_1_77x77@400
  • Robonet: Netzbetrieb und Fernzugriff
  • ISDES embedded: Schweißnaht- und Betriebsdatenerfassungssystem
  • Smartstep: Generieren von Roboterprogrammen
  • iPAT: Anpassen und Assemblieren von Roboterprogrammen
  • i4i: Visualisierung des Anlagenstatus

 

mehr lesen

igm offline Teachen von Schweissrobotern

01_igm PP_OLP_2018-D857663

Die Roboterprogramme erstellen Sie mit dem igm Offline System. Dies hält die Roboteranlage frei für die Produktion. So sparen Sie Zeit und können bequem im Büro programmieren. Im Rahmen von Testläufen ermitteln Sie Zugänglichkeit und Taktzeit. So können mögliche Kollisionen des Roboters mit Werkstück und Vorrichtungen frühzeitig erkannt und vermieden werden.

Offline teachen - Online arbeiten

Mit dem speziell entwickelten offline Teach-System bietet igm eine einfache Programmiermethode am PC unter Verwendung der Original-Software der Robotersteuerung und des Programmierhandgeräts K6. Für die Programmierung ist keine zusätzliche Tastatur notwendig!

mehr lesen

igm Sensorsysteme

01_igm PP_iCAM_2018-D857296b

igm Gasdüsensuchen – taktiler Sensor zur Lageerkennung

Dieser taktile Sensor ermittelt die Lage des Werkstückes bzw. seiner Baugruppen und deren Einzelteile durch Abtasten der Werkstückoberfläche. Gemäß den eventuell festgestellten Abweichungen wird der jeweils nachfolgende Programmteil verschoben.

Die Sensorverschiebung kann zur Korrektur von beliebig vielen Einzelpunkten, ganzen Abschnitten eines Schweißprogramms oder gesamter Programme eingesetzt werden. Eine Kombination mit dem Lichtbogen-Nahtsuchen ist möglich. Die Steuerung erlaubt das Verschieben, Drehen und Neigen des Programms entsprechend der Lageveränderung.

mehr lesen

Roboter- und Werkstückperipherie sowie Portalsysteme

01_igm_tla3_tqa_tha_001

igm Roboterperipherie

Die Roboterperipherie dient zur Aufnahme des Grundgeräts in stehender oder hängender Position.

Alle Achsen der Drehausleger, Bodenfahrbahnen und Schlittensysteme sind als NC-Achsen ausgebildet und vollständig in die Steuerung integriert. Damit ist es möglich, den Arbeitsraum des Roboters deutlich zu vergrössern.

Zur Verfügung steht eine große Anzahl unterschiedlicher Dreh- und Lineareinheiten. Es besteht auch die Möglichkeit, mehrere Roboter gemeinsam auf einer Fahrbahn anzuordnen. Der Fahrweg der Längsachsen beträgt bis zu 100 m.

mehr lesen

igm Kompaktanlagen

01_igm_p2w10_001

Die igm Kompaktanlagen sind in allen Belangen der Mechanik, sowie der Steuerungshard- und Software für die Aufgaben zum Lichtbogenschweißen optimiert. Bei diesem Zusammenbau von Werkstück- und Roboterperipherie bleibt die gesamte Anlage kompakt, da entweder der Roboter durch einfaches Schwenken die Arbeitsstation wechselt oder in anderen Konfigurationen die Werkstückdrehvorrichtungen automatisch für die jeweilige Arbeitsstation positioniert wird.

mehr lesen

igm Komplettsysteme - Fertigungslinien

igm PP_FMS system

FMS – Flexible Roboter Fertigungslinien – von igm zugeschnitten für Ihren Einsatzzweck

Für besondere Anwendungen realisiert igm Sondermaschinen und Fertigungslinien, die speziell auf die Bedürfnisse des Anwenders zugeschnitten sind. Die Einsatzbereiche sind beispielsweise Gasflaschenmaschinen, Längsnahtmaschinen oder komplette Fertigungslinien.

Roboter nach Maß:

Bei diesen flexiblen Systemen ist mehr als nur die reine Schweißtechnik gefragt: Laden, Fördern, Spannen, Biegen, Schneiden, Messen, Manipulieren, Ablängen, Bearbeiten, Speichern, Entladen, Steuern.

Komplexe Fertigungsaufgaben erfordern oft flexible Lösungen. igm hat eine langjährige Erfahrung in der Planung und Realisierung von vollautomatischen Fertigungslinien für die unterschiedlichsten Werkstücke und Baugruppen. Zusätzliche Fertigungsaufgaben lösen wir mit Handhabungsrobotern, wir entwickeln Sondermaschinen und übernehmen als Generalunternehmer die Abwicklung mit Zulieferern.

mehr lesen

igm Schweissbrenner und Brennerwechselsystem

01_igm_torches_MAG_001

Die Schweißbrenner wurden hinsichtlich des Einsatzzwecks am Roboter für das Hochleistungsschweißen unter rauen Bedingungen konstruiert. Die schlanke Ausführung gemeinsam mit der Schwanenhalsform ermöglicht beste Zugänglichkeit auch in engen Werkstückbereichen. Alle für die igm Roboter standardmäßig gelieferten Schweißbrenner sind in besonders stabiler Ausführung mit intensiver Wasserkühlung konstruiert und besitzen eine Schnellanschlusskupplung. Sie sind außerdem für eine pneumatische Brennerreinigung mit Druckluft und für die Benutzung der Gasdüse als taktilen Sensor zum Programmshiften eingerichtet.

Die Anordnung des Kontaktrohrs in Verbindung mit der Brennerkrümmung sichert die Zwangskontaktierung des Schweißdrahts. Damit ist ein gleichmäßiger und konstanter Stromübergang auf die Drahtelektrode unter allen Bedingungen und Verschleißzuständen gewährleistet.

mehr lesen

Prozessvielfalt – Smart Robotics

igm AP_Process Pick&Place

Schweiß- und Schneidverfahren

Je nach Material und Blechdicke kommen folgende Verfahren zum Einsatz:

  • Schutzgasschweißen MIG/MAG
  • Wolfram-Inertgas schweißen WIG Kalt- und Heißdraht
  • Plasma, schweißen oder schneiden
  • Rührreibschweißen
  • Laser-Hybrid-Schweißen
  • Punktschweißen

igm Roboter sind für alle berührungsfreien Schweiß- und Schneidverfahren einsetzbar. Stromquellen von vielen namhaften Herstellern können für Schweiß- und Schneidaufgaben in unsere Robotersysteme integriert werden. Digitale Inverter-Stromquellen für das MIG/MAG-Schweißen lassen sich ebenso verwenden wie für WIG-Anwendungen, Plasmaschneid- und -schweißgeräte oder Hochleistungsmaschinen für den Tandemprozess.

 

mehr lesen

igm Fasmaschine iBS

igm_ibs_icam_001

Unser sensorgeführtes Fasenschneidsystem iBS bereitet die Schweißnaht an ebenen Blechen automatisch vor. Die stabile Portalkonstruktion mit der anwendungsorientierten Konstruktion des Schneidkopfes erlaubt alle Arten von Ober- und Unterschnitten mit sensorgestützter Kantennachführung ohne Wenden des Werkstücks!

Die Vermessung der Werkstückposition sowie die Kantennachführung erfolgt über eine Laserkamera. Sie stellt sicher, dass das Stegmaß auch bei Wärmeverzug eingehalten wird. Und das mit einer Genauigkeit von +/- 0,5 mm! Mit der speziell entwickelten Software werden die gewünschten Fasen in einer digitalen Bauteilzeichnung durch einfaches Anklicken und Angabe der Geometrieparameter definiert und vom System verarbeitet.

mehr lesen